VENEERS – DAS STRAHLEND WEISSE LÄCHELN DER STARS

 

Veneers (auch Verblendschalen, Keramikschalen oder Keramikverblendungen genannt) sind hauchdünne, individuell gefertigte Keramikfacetten, die auf dem sichtbaren Bereich der Frontzähne, selten auch der Seitenzähne dauerhaft verklebt werden, um eine optisch wirkungsvolle Verschönerung des Gebisses oder einzelner Zähne zu erreichen – mit verblüffend guten Ergebnissen. (Bild links oben vorher und unten nach der Behandlung.) Sie überdecken Unregelmäßigkeiten der Schneidezähne, werden individuell angefertigt und optimal auf Ihren Typ abgestimmt.

 

Veneers werden mit einem Spezialkleber auf die Zähne aufgebracht. Dazu muss vorher eine minimale

Schicht des Zahnschmelzes abgetragen werden. Mit dieser Methode lassen sich abgebrochene Zähne, leichtere Zahnfehlstellungen und Verfärbungen korrigieren. Auch Veränderungen der Länge oder Breite der Zähne sind möglich. Veneers sind absolut bioverträglich und sehen täuschend echt aus. 

 

Durch die chemische Verbindung zwischen Keramik und Zahnschmelz entsteht eine lichtdurchlässige, zahn-

farbene Einheit mit unvergleichlich natürlicher Ästhetik. Der Übergang von der hauchdünnen Keramik-

schale zum Zahn ist unsichtbar am Zahnfleischrand gelegen. 

 

Gekonnt auf die Zähne aufgebrachte Veneers sind in hohem Maße bruchbeständig und zeigen keine Verschleiß-

erscheinungen. Auch sehr dünne Veneers haben eine sehr lange Haltbarkeit. Studien zeigen, dass Veneers Jahrzehnte im Mund haltbar sind – eine gute Zahnpflege und regelmäßige zahnärztliche Nachsorge vorausge-

setzt! Veneers sind mittlerweile fester Bestandteil der kosmetischen Zahnheilkunde – nicht zuletzt auch des-

halb, weil bei vielen "Stars" Zahnkorrekturen durch Veneers immer beliebter sind. 

 

DR. MED. DENT. L. MANN

 
Eckenheimer Landstraße 407
60435 Frankfurt am Main

 

Telefon: 069.543383
Telefax: 069.540549

 

info@dr-mann-zahnarzt.de

www.dr-mann-zahnarzt.de