GOLD- UND KERAMIKINLAYS

 

Für große Reparaturen an den Kauflächen eignen sich indirekte Füllungen (Inlays) aus Gold oder Keramik

am besten. 

 

Der Aufwand für Inlays ist hoch: Der Zahnarzt nimmt einen Abdruck und anschließend wird das Inlay vom Zahntechniker im Praxis-Labor anfertigt. Es wird in einer zweiten Sitzung eingesetzt – bis dahin trägt der Patient ein Provisorium. 

 

Ästheti­sche Gründe sprechen oft gegen die Legierung aus Gold. Wer will, dass sich die Füllung optisch nicht

von den gesunden Zähnen unter­schei­det, entscheidet sich für Keramik.

 

DR. MED. DENT. L. MANN

 
Eckenheimer Landstraße 407
60435 Frankfurt am Main

 

Telefon: 069.543383
Telefax: 069.540549

 

info@dr-mann-zahnarzt.de

www.dr-mann-zahnarzt.de